CAPAZ | Kooperationsabkommen zwischen CAPAZ, CEDPAL und JEP in Anwesenheit des Bundesaußenministers Heiko Maas
27025
post-template-default,single,single-post,postid-27025,single-format-standard,tribe-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.5.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Kooperationsabkommen zwischen CAPAZ, CEDPAL und JEP in Anwesenheit des Bundesaußenministers Heiko Maas

Kooperationsabkommen zwischen CAPAZ, CEDPAL und JEP in Anwesenheit des Bundesaußenministers Heiko Maas

Patricia Linares, Leiterin der JEP (mitte), María del Pilar Bahamón, Executive Secretary der JEP, Bundesaußenminister Heiko Maas und Stefan Peters, Direktor des CAPAZ Instituts während der Unterzeichnung des Abkommens. Luis Enrique Sierra/CAPAZ

Bundesaußenminister Maas (l.) mit Prof. Dr. Peters (CAPAZ). Luis Enrique Sierra/CAPAZ

In Anwesenheit des Bundesaußenministers Heiko Maas wurde ein Kooperationsabkommen (Memorandum of Understanding, MoU) zwischen dem Deutsch-Kolumbianischen Friedensinstitut (CAPAZ), der Forschungsstelle für lateinamerikanisches Straf- und Strafprozessrecht der Georg-August-Universität Göttingen (CEDPAL) und der Sondergerichtsbarkeit für den Frieden (Jurisdicción Especial para la Paz, JEP) in Kolumbien abgegeben und unterschrieben.

Die Unterzeichnung des Kooperationsabkommens formalisiert die Vertiefung der deutsch-kolumbianischen Wissenschaftskooperation zum Friedensprozess in Kolumbien sowie der Zusammenarbeit mit der JEP zum Ausdruck. In Zukunft sollen auf dieser Grundlage weitere gemeinsame Projekte zwischen der JEP, dem Instituto CAPAZ und dem CEDPAL geplant und umgesetzt werden.

Diskussionsveranstaltung im CAPAZ mit Bundesaußenminister Maas und den LeiterInnen der Friedensinstitute. Luis Enrique Sierra/CAPAZ

Die Unterzeichnung des Dokuments erfolgte am Dienstag, den 30. April 2019 in Anwesenheit von Bundesaußenminister Maas bei seinem Besuch im CAPAZ Institut in Bogotá. Im Rahmen seiner Lateinamerikareise traf sich Heiko Maas im CAPAZ mit den LeiterInnen der Institutionen des Integralen Systems der Wahrheit, Gerechtigkeit, Wiedergutmachung und Nichtwiederholung (Sistema Integral de Verdad, Justicia, Reparación y No Repetición):  die Sondergerichtsbarkeit für den Frieden (JEP), die Wahrheitskommission (CEV) sowie der Behörde für die Suche der Verschwundenen (UBPD) und informierte sich über den Stand des Friedensprozesses.

 

Lesen Sie noch:

Presseinformation: Kooperationsabkommen zum Friedensprozess unterzeichnet (Nr. 76 – 06.05.2019). Georg-August-Universität Göttingen. Recuperado de [https://bit.ly/2VOPNvk]

La JEP aumentará su presencia territorial gracias al apoyo de Alemania. Portal Oficial de la Jurisdicción Especial para la Paz – JEP. (Mayo 6 de 2019). Recuperado de [https://bit.ly/2VTuau0]

Maas sichert Kolumbien weitere Unterstützung für den Frieden zu (Maas asegura a Colombia continuar con apoyo a la paz). Portal Oficial del Ministerio Federal de Relaciones Exteriores, AA (Abril 30 de 2019). Recuperado de [https://bit.ly/2J7K7FU] (en alemán)

Heiko Maas elogia la labor de Colombia dentro del Grupo de Lima. Deutsche Welle (Abril 30 de 2019). Recuperado de [https://bit.ly/2GLTOHo]

Una propuesta de Alemania para América Latina. El Espectador (Abril 28 de 2019). Recuperado de [https://bit.ly/2UUZMuo]